Sie sind hier: Wir über uns > Geschichte der Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld

Geschichte der Burschenschaft Normannia-Nibelungen zu Bielefeld


Am 15.05.1905 wurde der Fechtclub Normannia, Vorgänger der Burschenschaft Normannia, am Schiffbaupolytechnikum zu Riesa an der Elbe gegründet. Mit der am 07.11.1946 gegründeten Christlichen Burschenschaft Nibelungen fusionierte die Burschenschaft Normannia am 14.11.1953 zur Burschenschaft Normannia-Nibelungen.

 

 
15.05.1905 Gründung des Fechtclub Normannia am Polytechnikum Riesa an der Elbe. Wahlspruch: Einigkeit macht stark!
29.05.1909 Gründung des Altherrenverbandes anläßlich des 4. Stiftungsfestes.
11.02.1911 Erste Mensuren unseres Bundes in Röderau bei Riesa
Einführung von 3 Bestimmungsmensuren
1914 - 1918 Das Polytechnikum Riesa ist geschlossen. Alle Dozenten und Studenten sind zum Heeresdienst einberufen. Die gesamte Aktivitas der "Normannia" meldet sich freiwillig.
Juli 1919 Neugründung der "Normannia" mit einem Eröffnungskommers am Polytechnikum in Alt-Strelitz durch die drei Aktiven aus Riesa, die den Krieg überlebten. Die Bezeichnung Burschenschaft war behördlich nicht zugelassen.
27.01.1920 Erste Mensuren unseres Bundes in Strelitz.
06.08.1921 16. Stiftungsfest mit Weihe des Banners in der Stadtkirche zu Strelitz.
06.05.1933 Aufnahme unseres Bundes in den Friedrichsruher Waffenring anläßlich dessen Tagung in Goslar.
30.01.1934 Auflösung aller Strelitzer Korporationen durch ein von den Nationalsozialisten eingerichtetes "Verbändeamt". Nur vier Korporationen durften weiterbestehen, darunter die Burschenschaft Normannia.
02.11.1934 Zwangsauflösung unseres Bundes durch die Nationalsozialisten.
07.11.1946 Gründung der "Christlichen Burschenschaft Nibelungen" am Polytechnikum Lage/Lippe durch 8 Gründungsburschen. Wahlspruch: Per aspera ad astra!
01.08.1948 Gründung des Altherrenverbandes der "Christlichen Burschenschaft Nibelungen"
02.07.1949 Erstes Nachkriegstreffen der Burschenschaft Normannia nach dem 2. Weltkrieg in Hamburg. Zu 53 Bundesbrüdern bestand wieder Kontakt.
10.02.1951 Altherrenconvent der Burschenschaft Normannia und Neuwahl eines Altherren-Chargenrats.
02.02.1952 Beitritt der Christlichen Burschenschaft Nibelungen zum "Bund Deutscher Ingenieur-Corporationen" (BDIC). Die Burschenschaft Normannia war Gründerkorporation des BDIC.
14.11.1953 Fusion der Burschenschaft Normannia und der Christlichen Burschenschaft Nibelungen zur "Christlichen Burschenschaft Normannia-Nibelungen".
27.02.1954 Erste Mensuren des fusionierten Bundes gegen die "Wehrschaft Normannia Bremen".
11.04.1959 Verlegung des Bundes, jetzt mit dem Namen "Burschenschaft Normannia-Nibelungen" und dem Wahlspruch "Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland", an die neugegründete staatliche Ingenieurschule Bielefeld, weil sich die Schließung des Polytechnikums Lage/Lippe ankündigt. Es gilt wieder das fakultative Fechtprinzip.
19.08.1970 Erwerb des Hauses in der Beckhausstraße 14 in Bielefeld.
WS 1971/1972 Öffnung unserer Burschenschaft für Studenten der Universität Bielefeld.
09.06.1972 Einweihung des Hauses in der Beckhausstraße 14 nach mühevollem Umbau.
11.06.1976 Eintritt unseres Bundes in die "Deutsche Ingenieur-Burschenschaft" (DIB).
SS 1978 Ab dem Sommersemester ist wieder eine Mensur Pflicht.
07.11.1986 Ein außerordentlicher Altherrenconvent beschließt die Antragstellung zur Aufnahme in die "Deutsche Burschenschaft" (DB).
27.05.1988 Die "Deutsche Burschenschaft" beschließt auf dem Burschentag in Landau die Aufnahme der Burschenschaft Normannia-Nibelungen in die DB.
22.12.1988 Erwerb des Hauses in der Schloßhofstraße 96 in Bielefeld. Es gilt wieder das fakultative Fechtprinzip.
24.02.1989 Verkauf des Hauses in der Beckhausstraße 14.
05.05.1989 - 07.05.1989 Einweihung des Hauses in der Schloßhofstraße 96 anläßlich des 84. Stiftungsfestes.
24.11.1993 Wiedereinführung der Bestimmungsmensur.
1995 Mitgliedschaft im Bochumer Waffenring
14.02.1999 Einführung einer zweiten Pflichtpartie
15.05.2005 Hundertjähriges Bestehen der Burschenschaft Normannia-Nibelungen
24.02.2007 Gründung des Niederdeutschen Waffenringes; unser Bund ist Gründungsmitglied
 
     

 

 Ich will mehr Info


Burschenschaft Normannia-Nibelungen • Schloßhofstr. 96 • Bielefeld • +49 521 894108 • E-Post: aktivitas@normannia-nibelungen.de • Facebook • Youtube